Private Krankenversicherung

Zahnleistungen

Vorsorge ist besser als Zahnbehandlung oder -ersatz. Eine regelmäßige Kontrolle und Prophylaxe, wie z. B. die professionelle Zahnreinigung, können schwerwiegende Erkrankungen des Zahnapparates und des Zahn eisches verhindern helfen. Ein optimaler Tarif bietet deshalb hierfür entsprechenden Versicherungsschutz. Doch manchmal reicht Vorsorge allein nicht aus.

Guter Zahnersatz kann teuer werden. Eine sinnvolle und zweckmäßige Zahnversicherungsleistung sollte deshalb eine Erstattung von mindestens 80 % der Kosten vorsehen und keinerlei Einschränkung des Versicherungsschutzes für die Ausführung, das Material des Zahnersatzes und die Anzahl von erstattungsfähigen Implantaten vorsehen, um den Eigenanteil so gering wie möglich zu halten.

Leistungen für Zahnbehandlung, Zahnersatz und Kieferorthopädie können tariflich sehr individuell gestaltet sein. Zur Tarifstabilisierung gibt es bei den zahnärztlichen Leistungen oftmals einen zeitlichen (meist einige Jahre) und in der Höhe begrenzten Leistungsumfang (Zahnstaffel). Sind vertragliche Leistungsbegrenzungen vereinbart, sollten diese bei unfallbedingten Versicherungsfällen entfallen.

Es ist daher wichtig, bei Abschluss auf die Bedeutung der Zahnstaffel und deren unfallbedingten Entfall zu achten.

Zahnstaffel

Einige Tarife sehen für die ersten Jahre der Vertragslaufzeit eine Kostenbegrenzung für zahnärztliche Leistungen vor (meist nur für Zahnersatz und Kieferorthopädie).

Summenbegrenzung für die gesamte Vertragslaufzeit

Einige Tarife sehen während der gesamten Vertragslaufzeit eine Kostenbegrenzung für zahnärztliche Leistungen vor (meist nur für Zahnersatz und Kieferorthopädie).

Unfallbedingte Kosten

Bei einigen Tarifen entfällt die Summenbegrenzung für unfallbedingete Kosten.

Heil- und Kostenplan

Ein Heil- und Kostenplan für zahnärztlich-prothetische Leistungen stellt eine geplante Zahnersatz- Versorgung und deren voraussichtliche Kosten detailliert dar. Er bildet den Therapieplan mit Kostenvoranschlag. Einige Tarife sehen bei einer Nichtvorlage eines Heil- und Kostenplanes Erstattungsreduzierungen bis hin zur Leistungsfreiheit des Versicherers vor.

Implantate

Ein Zahnimplantat ist ein in den Kieferknochen eingesetzter Fremdkörper. Durch ihre Verwendbarkeit als Träger von Zahnersatz übernehmen Zahnimplantate die Funktion künstlicher Zahnwurzeln. Hierbei werden sie im Allgemeinen (über ein Schraubgewinde) in den Kieferknochen eingedreht oder einfach eingesteckt.

Kieferorthopädie

Die Kieferorthopädie befasst sich mit der Verhütung, Erkennung und Behandlung von Fehlstellungen der Kiefer und der Zähne (Zahnfehlstellung).

Material- und Laborkosten

Für zahntechnische Material- und Laborkosten gibt es keine Gebührenordnung für die Abrechnung bei Privatpatienten. Einige Tarife enthalten besondere Regelungen bezüglich der Kostenerstattung. Die nach diesen Regelungen erstattungsfähigen Beträge können unterhalb der tatsächlich anfallenden Kosten liegen.

Professionelle Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung ist Bestandteil der zahnmedizinischen Prophylaxe. Die Vorsorge durch regelmäßige professionelle Zahnreinigung wird vom deutschen Zahnärzteverband empfohlen. Sie sollte alle sechs bis zwölf Monate durchgeführt werden. Durch die regelmäßige systematische Zahnreinigung kann das Parodontitis- und Kariesrisiko und damit die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung gesenkt werden.

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie mir oder vereinbaren Sie sehr gerne
einen unverbindlichen Gesprächstermin mit mir.

Ich bin auch telefonisch für Sie da:

0800 – 080 10 44