Private Krankenversicherung

Prävention

Die frühzeitige Erkennung von Krankheiten sichert eine größere Heilungschance. Die gesetzlichen Vorsorgeleistungen haben grundsätzlich eine Alters- und Häufigkeitsbegrenzung, sind zweckmäßig, in vielen Bereichen aber nur ausreichend. Auszug aus dem Katalog der gesetzlichen Vorsorgeleistungen:

  • Vorsorgeuntersuchungen für Kinder und Jugendliche (U1– U10)
  • Krebsvorsorge für Frauen ab dem 20. Lebensjahr
  • Krebsvorsorge für Männer ab dem 45. Lebensjahr
  • Gesundheitsvorsorgeuntersuchung ab dem 35. Lebensjahr

Viele private Krankenversicherer beschränken ihre Vorsorgeleistungen auf den Katalog der gesetzlichen Krankenkassen – sie haben Alters- bzw. Diagnosebegrenzungen oder leisten nur in bestimmten Intervallen.

Eine optimale Vorsorge ist nur gewährleistet, wenn der Versicherer eine Erstattung aller medizinisch notwendigen Vorsorgeleistungen ohne Einschränkungen gewährt. Einige Versicherer bieten ihren Kunden als Anreiz für die regelmäßige Durchführung der Vorsorgeprogramme eine Erstattung ohne Anrechnung auf die Selbstbeteiligung an. Zusätzlich kann der Anspruch auf die erfolgsabhängige Beitragsrückgewähr erhalten bleiben.

Zusätzlich gibt es Tarife, die eine Check-up-Untersuchung unter bestimmten Voraussetzungen übernehmen. Hier geht es nicht um die zielgerichtete Untersuchung zur Erkennung von Krankheiten, sondern um die Identifikation von Gesundheitsrisiken des Patienten (Empfehlung z.B. gesünder essen, weniger Stress, mehr Sport).

Grundsätzlich besteht Versicherungsschutz für gezielte Vorsorgeuntersuchungen nach gesetzlich eingeführten Programmen. Diese können jedoch gesetzlichen Änderungen unterliegen auf die der Versicherer keinen Einfluss hat. Schutzimpfungen und Check up-Maßnahmen sind nach MB/KK nicht versichert. Viele Versicherer haben einen abgeschlossenen Impfkatalog. In der gesetzlichen Krankenversicherung sind Schutzimpfungen der „Ständigen Impfkommission des Robert-Koch- Instituts“ (STIKO) gedeckt.

Für Vorsorgeuntersuchungen, die außerhalb der gesetzlichen Programme liegen, sowie für Schutzimpfungen müssen die überschaubaren Kosten selbst getragen werden.

Haben Sie noch Fragen?

Schreiben Sie mir oder vereinbaren Sie sehr gerne
einen unverbindlichen Gesprächstermin mit mir.

Ich bin auch telefonisch für Sie da:

0800 – 080 10 44